HCN HolzConsulting® GmbH

Unternehmensberatung & Personalberatung für die Holz-, Forst-, Bau- und Möbelwirtschaft | seit 2002

Lenzing AG verkauft drei Bereiche der Lenzing Technik

 

 

Im Zuge der bereits 2013 begonnenen Dekonsolidierung und der letztes Jahr schon angekündigten umfassenden Neustrukturierung der technischen Bereiche setzt die Lenzing AG weiterhin ihre Strategie zur stärkeren Fokussierung auf das Kerngeschäft industriell gefertigte Cellulosefasern fort und verkauft drei Unternehmenseinheiten der Lenzing Technik.

Alle Erwerber planen die Betriebe am Standort in Lenzing aufrecht zu erhalten. Dies ist aufgrund der jeweiligen Industrie-Expertise für die Bereiche und deren Beschäftigte eine Chance, Synergien zu heben und zukünftig profitabel wachsen zu können.

  • Der Bereich Mechatronik (inkl. Leno GmbH/Schörfling) geht an das österreichische Unternehmen Melecs, ein international tätiges Schaltanlagen- und Elektronik-Unternehmen.

  • Der Bereich Automation/Robotik wird von der deutsch-österreichischen cts GmbH übernommen. Das Unternehmen ist international in den Bereichen Energie-, Robotik- und Automatisierungstechnik tätig.

  • Der Bereich Blechtechnik wird an das oberösterreichische Unternehmen GER4TECH (Spießberger GmbH, HMS Mechatronik GmbH) verkauft. Dieses unterschreibt einen Verkaufsvertrag für den Teilbetrieb Lenzing Blechtechnik, der unter dem Vorbehalt üblicher Verpflichtungen steht, mit dem Ziel der Dekonsolidierung zum 30. September 2015.

„In allen drei Fällen werden die betroffenen Mitarbeiter zur Gänze übernommen. Die Unternehmenseinheiten werden unter einer neuen Eigentümerschaft weiter geführt. Ich bin sicher, dass diese Einheiten bei ihren neuen Eigentümern mit entsprechenden Branchen Know-how eine gute Zukunft haben werden. Lenzing seinerseits kann sich durch den Verkauf besser auf den Kernbereich Fasern konzentrieren.“ so Lenzing Finanzvorstand Thomas Riegler zu dem Verkauf. (Quelle: Lenzing AG - 07/2015)

 

Diese Seite wurde im Rahmen des HCN-NewsService unabhängig und neutral veröffentlicht. HCN übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit bzw. die Vollständigkeit o.ä. der zur Verfügung gestellten Artikel bzw. Meldungen. Copyright und sämtliche Rechte bzw. Pflichten verbleiben stets bei den jeweilig genannten Quellen. Sie wollen in Zukunft automatisch und zeitnah per Email informiert werden? Dann melden Sie sich bitte für unseren "Holz Newsletter" kostenfrei unter www.HolzNewsletter.de an.