HCN HolzConsulting® GmbH | HolzHeadHunter

Unternehmensberatung & Personalberatung für die Holz-, Forst- und Möbelwirtschaft | Seit 2002

Holzindustrie wirbt für „Berufe mit Profil“

 

 

Den Schulabschluss in der Tasche, aber immer noch keinen geeigneten Ausbildungsplatz gefunden? Die deutsche Holzindustrie und Kunststoffe verarbeitende Industrie ist ständig auf der Suche nach Neuzugängen für ihre verschiedenen, attraktiven Berufe. „Mach was Solides. Mit Holz!“ lautet die Botschaft, mit der der Branchenverband HDH seit Ende 2012 auf seine Kampagne „Berufe mit Profil“ und somit auf die guten Ausbildungsmöglichkeiten in der Holzindustrie aufmerksam machen möchte. Gerade auch für Kurzentschlossene bietet die Internetseite www.berufe-mit-profil.de hilfreiche Informationen und viele offene Ausbildungsstellen und Praktikumsplätze an.

Mehr als 70 verschiedene Ausbildungsberufe umfasst die Börse des Hauptverbandes der Deutschen Holzindustrie und Kunststoffe verarbeitenden Industrie und verwandter Industriezweige e.V. (HDH). Die meisten Unternehmen suchen aktuell auszubildende Industriekauffrauen und -männer sowie Holzmechanikerinnen und -mechaniker. Doch auch darüber hinaus umfasst die Ausbildungsbörse vielfältige Möglichkeiten für einen spannenden Start ins Berufsleben: Sei es als Orgelbauer, Raumausstatter oder Polsterer – in verschiedenen Branchen, wie beispielsweide dem Fertighausbau, der Möbel- und Küchenindustrie oder dem Innenausbau, besteht akuter Bedarf an jungen, wissbegierigen Auszubildenden. „Wir nehmen bereits erste Anzeichen für einen Generationenwechsel wahr“, sagt Dirk-Uwe Klaas, Hauptgeschäftsführer beim HDH. „Viele Stellen müssen in den nächsten Jahren neu besetzt werden. Dementsprechend gut ist die Perspektive für junge Leute, die sich jetzt für einen Berufseinstieg in der Holzindustrie entscheiden.“

Im vergangenen Jahr setzte der gesamte Industriezweig 33,1 Milliarden Euro um. Das entsprach einem Plus von 2,9 Prozent gegenüber 2013. Für den Wettbewerb um Nachwuchskräfte sieht sich die Holz verarbeitende Industrie gut aufgestellt. „Unsere Unternehmen überzeugen junge Leute mit einer attraktiven Mischung aus solider handwerklicher oder kaufmännischer Ausbildung sowie den Verdienst- und Aufstiegsmöglichkeiten aus der mittelständischen Industrie. Hier sind Köpfchen und Hände gleichermaßen gefordert“, so Klaas. „Zudem vermittelt der Werkstoff Holz seit jeher positiv wahrgenommene Werte wie Beständigkeit, Natürlichkeit und Individualität. Das kommt an!“, ist sich der Hauptgeschäftsführer sicher.

Derzeit bieten mehr als 200 Unternehmen der Holzindustrie und Kunststoffe verarbeitenden Ausbildungsplätze in der Stellenbörse des HDH an. Auch Praktikumsstellen und duale Studiengänge werden unter www.berufe-mit-profil.de/ausbildungsboerse aufgeführt. Eine leicht verständliche Suchmaske sowie eine Deutschlandkarte, auf der die Ausbildungsstellen einzusehen sind und via Mausklick aufgerufen werden können, hilft beim schnellen Stöbern durch in Frage kommende Stellenangebote. „Unsere Kampagne ,Berufe mit Profil‘ hat sich binnen kurzer Zeit einen Namen gemacht. Vor allem die Ausbildungsbörse hat sich zu einer äußerst nützlichen Plattform für Unternehmen und junge Leute, die auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, entwickelt“, sagt Klaas. Als neuer Ausbildungsberuf der Holzindustrie kommt demnächst der Holzmechaniker mit der Fachrichtung ,Montieren von Innenausbauten‘ dazu. Am 1. August 2015 starten die ersten Auszubildenden dieser Fachrichtung. Neben den Stellenangeboten liefert die Internetseite der ,Berufe mit Profil‘ nützliche Tipps für eine gute Bewerbung sowie Informationen und Videos zu den Profilen verschiedener Berufe aus der Holz verarbeitenden Industrie. (Quelle: Hauptverband der Deutschen Holzindustrie und Kunststoffe verarbeitenden Industrie und verwandter Industrie- und Wirtschaftszweige e.V. - 07/2015)

 

Diese Seite wurde im Rahmen des HCN-NewsService unabhängig und neutral veröffentlicht. HCN übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit bzw. die Vollständigkeit o.ä. der zur Verfügung gestellten Artikel bzw. Meldungen. Copyright und sämtliche Rechte bzw. Pflichten verbleiben stets bei den jeweilig genannten Quellen. Sie wollen in Zukunft automatisch und zeitnah per Email informiert werden? Dann melden Sie sich bitte für unseren "Holz Newsletter" kostenfrei unter www.HolzNewsletter.de an.