HCN HolzConsulting® GmbH | HolzHeadHunter

Unternehmensberatung & Personalberatung für die Holz-, Forst- und Möbelwirtschaft | Seit 2002

Dieffenbacher liefert Spanplattenanlage an Swiss Krono

 

 

Im schweizerischen Menznau entsteht eine der weltweit modernsten Produktionsanlagen

Dieffenbacher erhielt vom schweizerischen Holzwerkstoffhersteller Swiss Krono den Auftrag über eine hochmoderne Spanplattenanlage. Die als Ersatzinvestition geplante Anlage ist auf eine Jahreskapazität von rund 400.000 m³ ausgelegt. Gefertigt werden sowohl klassische Spanplatten in einer Dicke von 6 bis 60 mm als auch Dünnplatten bis zu 2,5 mm Dicke und Leichtspanplatten mit geringerer Dichte. Der Lieferumfang reicht von der Beleimung über die Formstation, den Formstrang und die Presse bis zur Diagonalsäge. Neben der inzwischen fünf Mal bestellten neuen Presse CPS+ ist die Anlage mit weiteren innovativen Maschinenkomponenten ausgestattet, die weltweit neue Maßstäbe setzen könnten. „Das Projekt enthält das Modernste, was es derzeit auf dem Markt gibt. Wir sind stolz darauf, dass wir Swiss Krono mit unserem innovativen Maschinenkonzept überzeugen konnten“, freut sich Bernd Bielfeldt, Leiter der Business Unit Wood.

Als Beleimungssystem kommt der Dieffenbacher EVOjet P zum Einsatz. 2013 zum ersten Mal in der Praxis getestet, ist der EVOjet P im Markt inzwischen bewährt. Gegenüber herkömmlichen Span-Beleimungssystemen erreicht der EVOjet P eine Leimeinsparung von bis zu 15 %. Mit einem Formator P ist die Anlage außerdem mit innovativster Streutechnologie ausgestattet. Der in die Streustation integrierte Formator P ist eine Kombination aus einem segmentierten Scalper und einem Dieffensor. Diese neue Technik im Bereich Streuung verspricht extrem hohe Streugenauigkeiten. Das Herz der Anlage ist die neue kontinuierliche Presse CPS+ mit einer Länge von 34,5 m und einer Breite von 2400 mm. Der sehr flexibel einstellbare Einlauf sowie die optimale Druckverteilung in der Presse sind die entscheidenden Merkmale, welche überragende Plattentoleranzen ermöglichen. Bei der Automatisierung setzt Dieffenbacher auf modernste Technik von Siemens (S7-1500 mit TIA-Portal) und rüstet seit 2013 als bislang einziger Anlagenbauer im Bereich Holzwerkstoffe seine Projekte standardmäßig mit dieser zukunftssicheren Automatisierungslösung aus. (Quelle: Dieffenbacher Industriemarketing (DIM) - 03/2016)

 

Diese Seite wurde im Rahmen des HCN-NewsService unabhängig und neutral veröffentlicht. HCN übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit bzw. die Vollständigkeit o.ä. der zur Verfügung gestellten Artikel bzw. Meldungen. Copyright und sämtliche Rechte bzw. Pflichten verbleiben stets bei den jeweilig genannten Quellen. Sie wollen in Zukunft automatisch und zeitnah per Email informiert werden? Dann melden Sie sich bitte für unseren "Holz Newsletter" kostenfrei unter www.HolzNewsletter.de an.