HCN HolzConsulting® GmbH | HolzHeadHunter

Unternehmensberatung & Personalberatung für die Holz-, Forst- und Möbelwirtschaft | Seit 2002

Asien: Dieffenbacher liefert Stroh-Spanplattenanlage nach China

 

 

  • Chinesischer Chemiekonzern Wanhua steigt ins Plattengeschäft ein

Im Dezember 2015 erhielt Dieffenbacher vom chinesischen Chemiekonzern Wanhua einen Auftrag über eine Stroh-Spanplattenanlage. Die Anlage ist auf eine Jahreskapazität von 110.000 m³ Stroh-Spanplatten ausgelegt. Wanhua kann mit der Anlage Werkstoffplatten aus Holz, aus Holz und Stroh gemischt und aus 100 % Stroh herstellen. Insgesamt verbucht Dieffenbacher im laufenden Geschäftsjahr elf Großaufträge über eine Gesamtanlage für sich. Fünf weitere Aufträge sind bereits unterschrieben.

Die Lieferung reicht von Formstation bis Endfertigung. Die Formstation ist mit zwei Windformer für die Deckschicht und einem Streukopf für die Mittelschicht ausgestattet. Kern der Anlage ist eine kontinuierliche Presse vom Typ CPS 280 - 23,5. Die 8,5ft-Presse produziert Platten in einer Breite bis zu 2.440 mm und einer Dicke von 8 bis 35 mm. Im Bereich Endfertigung gehören Diagonalsäge, Aufteil- und Besäumsäge zum Lieferumfang.

Dieffenbacher arbeitet schon länger an Anlagenkonzepten für alternative Rohstoffe wie schnellwachsende Hölzer, Einjahrespflanzen (Zuckerrohr, Stroh) und Recyclingholz. Der Anlagenbauer reagierte damit auf die steigende Nachfrage nach Maschinentechnik, die auf diese speziellen Rohstoffe ausgelegt ist. Gründe für die teilweise bis komplette Substitution von Holz bei der Plattenherstellung sind meist die steigenden Holzpreise. Aber auch umweltpolitische Vorgaben sind Treiber dieser Entwicklung. In China werden bislang jährlich tausende Tonnen Stroh auf den Feldern verbrannt, was erheblich zur Umweltbelastung beiträgt. Zukünftig müssen diese Mengen anderweitig verwertet werden. Ein Projekt unter diesem Aspekt ist die exklusive Kooperation mit Wanhua. Die Wanhua Industrial Group ist ein chinesisches Chemieunternehmen mit Sitz in Yantai, Provinz Shandong. Es ist vor Corvestro der weltweit größte Hersteller von MDI-Leim und ein führender TDI-Hersteller. (Quelle: Dieffenbacher Industriemarketing GmbH - 12/2015)

 

Diese Seite wurde im Rahmen des HCN-NewsService unabhängig und neutral veröffentlicht. HCN übernimmt keinerlei Haftung für die Richtigkeit bzw. die Vollständigkeit o.ä. der zur Verfügung gestellten Artikel bzw. Meldungen. Copyright und sämtliche Rechte bzw. Pflichten verbleiben stets bei den jeweilig genannten Quellen. Sie wollen in Zukunft automatisch und zeitnah per Email informiert werden? Dann melden Sie sich bitte für unseren "Holz Newsletter" kostenfrei unter www.HolzNewsletter.de an.